Große Schrift
Etwas größere Schrift
Normale Schriftgröße
Wohnen im Alter in BrandenburgWohnen im Alter in Brandenburg
Wohn-Blog Wohn-Blog
Startseite  |  Partner  |  Kontakt  |  Angebot melden  |  Sitemap
Logo Wohn-Blog

Beiträge



Ihr Beitrag zum Blog

Kennen Sie ein interessantes Projekt? Wissen Sie von einer spannenden Veranstaltung? Wollen Sie etwas zum Thema beitragen? Dann senden Sie Ihren Blog-Eintrag per eMail an uns!


Kommen Sie mit uns ins Gespräch...


Mietwohnungen werden in einigen Gebieten Brandenburgs für ältere Menschen zunehmend unbezahlbar

In vielen Städten Brandenburgs werden die steigenden Wohnkosten zu einem großen Problem für ältere Menschen. Das Thema steigender Mieten ist somit nicht mehr nur in den großen Ballungszentren ein Thema, sondern zunehmend auch für kleinere bis mittelgroße Städte Brandenburgs. Sozialwohnungen werden auch hier verstärkt dem Mietmarkt entzogen. Gleichzeitig sind Menschen in Brandenburg zunehmend von Altersarmut betroffen. Im Artikel „Wenn im Alter das Geld für die Wohnung knapp wird“, der am 1. April in der Lausitzer Rundschau veröffentlicht wurde, werden zum Beispiel für Cottbus folgende Zahlen genannt: In Cottbus werden 32 Prozent der aktuell Beschäftigten in Altersarmut leben. 17.000 der aktuell in Cottbus arbeitenden Menschen werden demnach zukünftig eine Rente haben, die unterhalb der staatlichen Grundsicherung liegt. | weiter lesen »
Eintrag vom 16.04.2019 unter »Aktuelles und Interessantes«

‚Doppelt‘ Betreutes Seniorenwohnen in Brandenburg/Havel

Den neuen Mietern des Wohnkomplexes in der Bauhofstraße in Brandenburg/Havel winkt ein ganz besonderer Betreuungsservice. Zum einen werden sie in ihren Ein-, Zwei- oder Dreizimmerwohnungen bei Bedarf durch den hauseigenen Pflegedienst betreut. Zum andern, gibt es im Haus eine Seniorenhandwerkertruppe, die kleinere Reparaturen in der Wohnung übernimmt, wenn die Bewohner sie nicht mehr selbst ausführen können. Die Wohnungen selbst wurden von der Jedermann-Gruppe recht komfortabel ausgestattet. Jede Wohnung verfügt über Einbauküche, Balkon sowie einen videokameraüberwachten Eingangsbereich. Des Weiteren gibt es Gemeinschaftsräume, die von allen Bewohnern genutzt werden können. 20 dieser Wohnungen sind ab dem 1. April bezugsfertig und wie die Jedermann-Gruppe gegenüber der Märkischen Allgemeinen Zeitung (MAZ) angab, sind alle bereits vermietet. | weiter lesen »
Eintrag vom 31.03.2019 unter »Aktuelles und Interessantes«

Lietzow bekommt einen ‚Senioren-Hof‘ mit (fast) unbegrenzten Möglichkeiten

Eine Wohngemeinschaft für Menschen mit und ohne Demenz, Betreutes Wohnen und später eventuell auch eine Tagespflege. Eine Kooperation mit der ortsnahen Kita samt Pflege der Kita-Kaninchen. Dazu direkte Teilhabe am Ortsgeschehen und ein Miteinbezug des Vereins Freunde für Lietzow. Möglich sind darüber hinaus gemeindeoffene Projekte zum Kochen oder Gärtnern. All das soll es im Wohnprojekt ‚Drei-Seiten-Hof‘ geben. Nach der Fertigstellung im nächsten Jahr sollen dort dann 18 Senioren mit und ohne Demenz ein attraktives Zuhause finden. Wie in der Märkischen Allgemeinen Zeitung (MAZ) kürzlich zu lesen war, wird die Trägerschaft des Projekts vom Gemeinschaftswerk Wohnen und Pflege GmbH übernommen. Ein zentraler Gedanke des Projekts sei, „dass die Menschen da, wo sie ihr Leben verbracht haben, auch weiterhin wohnen können“, wie Tim Bewig vom Gemeinschaftswerk der MAZ gegenüber angab. | weiter lesen »
Eintrag vom 30.03.2019 unter »Aktuelles und Interessantes«

Wohnen 50+ in Fürstenwalde - Exklusiv für Ältere

Es ist schon ein besonderes Konzept, das die Wohnungswirtschaft GmbH (Wowi) im Wohnblock der Juri-Gagarin-Straße 44 umsetzt. Denn bei der Vergabe dieser Wohnungen bleiben jüngere Mietinteressenten außen vor. Wie die Märkische Oderzeitung (MOZ) am 15. März berichtete, werden die Ein- und Zweiraumwohnungen ausschließlich an Ältere vermietet, was zu einem Altersdurchschnitt von 67 Jahren führt. Doch gerade deswegen sind die Wohnungen sehr begehrt. Verständlich. Denn das Gebäude ist nicht nur barrierefrei mit Aufzug ausgestattet, sondern laut MOZ auch sauber und tipptopp in Schuss. Und gibt es Probleme, wie z.B. wegen eines zu lauten Fernsehers in der Nachbarwohnung, kümmern sich Hausmeister und Wowi umgehend darum. Wenig verwunderlich also, dass der Ü-50 Wohnblock so gut wie nie Leerstand hat. | weiter lesen »
Eintrag vom 30.03.2019 unter »Aktuelles und Interessantes«

Fachtag: Alltagshelfer 4.0

Ohne Hilfe geht es im Alter manchmal einfach nicht mehr. Ob diese Hilfe personeller oder technischer bzw. digitaler Natur ist, ist dabei meist zweitranig – Hauptsache der Alltag kann durch sie bewältigt werden. Auf dem Fachtag des Demenz-Servicezentrums Region Köln und das südliche Rheinland sollen diese ‚Alltagshelfer‘ im Mittelpunkt stehen. Dabei geht es ganz besonders um die Assistenzsysteme, die Menschen mit Demenz zu mehr Unabhängigkeit verhelfen können. Am 22. Mai informieren Referenten aus Wissenschaft und Praxis über mögliche Systeme, als auch über deren Einsatzmöglichkeiten. So stehen bspw. Vorträge zu den Themen „Alltagshelfer 4.0 – Was ist heute möglich“, „Dorfgemeinschaft 2.0 – das Dorfleben zukunftsfähig machen“ oder „Zu Hause leben im Alter – auch mit Demenz“ auf dem Programm. | weiter lesen »
Eintrag vom 29.03.2019 unter »Veranstaltungshinweise«
Ältere Einträge:

Wohnschule bietet Seminar an » (28.03.2019)

Tierisch tierisch! » (27.03.2019)

Zwei Preise kooperieren für mehr Aufmerksamkeit » (26.03.2019)

Post in Luckau bietet neben ‚postlagernd’ bald auch ‚postwohnend‘ » (25.03.2019)

Ab ins ‚Alterswohnlabor‘! » (23.03.2019)

Tag der Städtebauförderung – JETZT NOCH ANMELDEN! » (19.03.2019)

Wohnungszuwachs in Ketzin » (11.03.2019)

Horno ergreift die Bau-Initiative » (28.02.2019)

Chancen und Risiken von Smart-Home - ein Thema für Senioren? » (27.02.2019)

Studien zum Betreuten Seniorenwohnen » (25.02.2019)

Bündnis für Wohnen in Brandenburg – nach zwei Jahren und noch lange nicht am Ende » (25.02.2019)

Aus Brachland soll Seniorenwohnraum werden » (25.02.2019)

Hoppegarten bekommt mehr als ‚nur‘ betreutes Wohnen » (24.02.2019)

Architektur für Menschen mit Demenz » (22.02.2019)

Mehr seniorenfreundlicher Wohnraum für Oranienburg » (21.02.2019)

 
 
Ein Projekt des Fördervereins Akademie 2. Lebenshälfte im Land Brandenburg e.V.